CHRISTOV ROLLA  -  SPIEL / TEXT / MUSIK

Christov Rolla wurde 1977 in Luzern geboren und wuchs im luzernischen Seetal auf. Nach der Ausbildung zum Primarlehrer in Hitzkirch LU studierte er nach einer kurzen germanistischen Abschweifung Dirigieren (mit Schwerpunkt Chorleitung) und Schulmusik II an der Musikhochschule Luzern. Noch während des Studiums entstanden die ersten Theatermusiken; seit mehr als zehn Jahren ist Rolla hauptberuflich als freier Theatermusiker tätig und hat bislang zu über 60 Produktionen die Musik beigetragen (Komposition, Songwriting und/oder musikalische Leitung; oft als Livemusiker, gelegentlich mit einer Sprechrolle). Mit dem Johanneschor Kriens und dem A-Cappella-Ensemble Integral ist Rolla nach wie vor als Chorleiter tätig.
Daneben ist er Pianist und Co-Texter der Chanson-Formation Canaille du jour, festes Mitglied der Lesebühne The Beauties and the Beast (Loge Luzern) und schreibt regelmässig Kolumnen für 041 – Das Kulturmagazin sowie das Werklehrmagazin Werkspuren. Christov Rolla lebt in Luzern.

JÜNGERE ARBEITEN  (AUSWAHL)


2016
*Theater Stans: Tschingge von Adrian Meyer; Regie: Dòdò Deer
*Kellertheater Bremgarten: Das Polenlieben (Paul Steinmann); R: Thomy Truttmann
*Nawal Luzern: Der Elefantenmensch (Bernard Pomerance); R: Reto Ambauen


2015
*Theater Sarnen: Dr Bärg (Simon Ledermann); R: Hannes Leo Meier
*Kloster St. Klara Stans: Gott ist ein Anderer (Christoph Fellmann); R: Ursula Hildebrand
*Theatergesellschaft Willisau: Parzival. (Lukas Bärfuss); R: Reto Ambauen
*Zuger Spiilliit: Vrenelis Gärtli (Krohn/Knecht/Augustin); R: Rafael Iten


2014
*Spielleute Luzern: Spelterini hebt ab (Paul Steinmann); R: Reto Ambauen
*Theater Stans: Molière (Ueli Blum); R: Ueli Blum
*Kellertheater Bremgarten: Typhoid Mary (Simon Ledermann); R: Simon Ledermann


2013
*Märlitheater Obwalden: Die Schöne und das Biest (Ueli Blum); R: Bernadette Schürmann
*Theater Aeternam: Das Matterhorn ist schön (Sterchi/Jaccoud); R: Walter Sigi Arnold
*Märlibiini Stans: Der Zauberer von Oz (Iten/Frick); R: Rafael Iten
*Nawal Luzern: Das Ende des Regens (Andrew Bovell); R: Reto Ambauen


2012
*Luzerner Theater: Di chli Häx (Martina Clavadetscher); R: Annina Dullin-Witschi
*Theatergesellschaft Willisau: Der Selbstmörder (Nikolai Erdmann); R: Ueli Blum
*Szene Freiamt: Mit Chrüüz und Fahne (Paul Steinmann); R: Adrian Meyer